Home    Termine    Preisliste    Links    Kontakt & Impressum

---------------------------------------------------------------

1) Wellness-Massagen / 2) Shiatsu     3) Entspannungshypnose    

4) Meditation / 5) Phantasiereisen / 6) Autogenes Training / 7) Progressive Muskelentspannung     

8) Reiki / 9) energ. Heilen / 10) Rückführung    

 

---------------------------------------------------------------

4) Meditation, Chakrameditation, Mantra und Stille Meditation

5) Phantasiereisen, Körperwahrnehmung, Heilreise und Klangschalen

6) Autogenes Training

7) Progressive Muskelentspannung


---------------------------------------------------------------


4) Meditation, Mantra und Stille Meditation


Meditation

Bei der Meditation soll sich durch Achtsamkeit und Konzentration der Geist beruhigen und sammeln. Es gibt unterschiedliche Meditationsarten wie im "Hier und Jetzt" sein, Bewegungsmeditation oder frei von Gedanken sein "Die Stille".

Eine besondere Art der Meditation ist die Chakrameditation

Hier bewegen sich die Teilnehmer um Spannungen und den Alltagsstress loszulassen, es wird ein "Mantra" gesungen und danach begeben sich die Teilnehmer in eine Phantasiereise um zur Ruhe zu kommen, durchzuatmen und zu entspannen. Durch die Bewegung und das vorherige Singen wird die Entspannung intensiver gespürt.

Meditation hilft bei Stressabbau, gibt Ruhe und Gelassenheit, vitalisiert Körper und Geist, aktiviert die Selbstheilungskräfte und wirkt harmonisierend.

Mantra

(sanskrit) bezeichnet eine meist kurze formelhafte Wortfolge, die wiederholt wird.

Mantras können die Teilnehmer sprechen, flüstern, singen oder summen. Im Hinduismus, im Buddhismus und im Yoga ist das Vortragen von Mantras während der Meditation sowie im Gebet üblich.

Es entspannt und gibt inneren Frieden.

Stille Meditation

Es entspannt den Körper, die Muskeln werden gelockert und gelöst.

Heilreise

Es Entspannt den Körper, die Seele und den Geist.

Chakrameditation

Hier wird vom Wurzelchakra bis zum Scheitel der Kronenchakra ausgeglichen und Blokaden gelöst. Ihre 7 Chakren werden harmonisiert und ins Gleichgewicht gebracht.

Mantra

Matras singen und in den Rhymus eintauchen, es dient auch der Entspannung, Vorbeugung und Aktivierung der Selbstheiungskräfte.

Klangschalen

Durch den Stress, den wir täglich ausgesetzt sind kommt unser Körper oft in Ungleichgewicht. Die Schwingungen der Klangschalen bringen unser Körper energetisch in Gleichgewicht.



5) Phantasiereisen, Körperwahrnehmung, Heilreise und Klangschalen


Entspannung und Ruhe durch Phantasiereisen und Körperwahrnehmung

Was sind Phantasiereisen? Es sind angeleitete Entspannungsübungen, wo eigene Erfahrungen, Bilder, Symboliken, Gefühle, Gedanken angeregt, bzw. erinnert und mit der Phantasiereise verknüpft werden.
Der Teilnehmer kommt in Kontakt mit sich selbst. Durch die auftauchenden Bilder, Gefühle, Symboliken,... können sich neue Sichtweisen erschließen. Neue Erkenntnisse einer Situation können erfahren werden. Ein noch nicht abgeschlossenes Thema kann bearbeitet werden.

In einer Phantasiereise zieht sich der "Reisende" aus der Alltags- oder Stresssituation heraus, visualisiert die Reise und lenkt seine Aufmerksamkeit auf seinen Körper.

In einer gedankliche Reise begibt man sich, bewusst in eine vertraute, angenehme Situation. So können Phantasiereisen z.B. zum Strand oder in die Berge führen.


6) Autogenes Training

Autogenes Training basiert auf Autosuggestionen. Der Berliner Psychiater Johannes Heinrich Schultz hat die Methode entwickelt. In der heutigen Gesellschaft sind Zeitdruck, Stress und Hektik immer öfter die Ursache für psychische- und physische Krankheiten. Deshalb ist es umso wichtiger, sich regelmäßig richtig zu entspannen. Heute ist das autogene Training eine weit verbreitete und anerkannte Methode. Autogenes Training ist beliebt und seine Wirksamkeit wurde in vielen Studien nachgewiesen.Die Methode setzt formelhafte Vorstellungen ein, dies nennt man Autosuggestion. Eine ruhige Körperhaltung, in der die Muskeln völlig entspannen können ist Vorraussetzung. Die kurzen formelhaften Vorstellungen müssen von dem Übenden mehrmals im Geiste vorgesagt werden. Die einfache Version besteht aus sieben Übungen, dien nacheinander durchgeführt werden.Durch die Selbstsuggestion in Stresssituationen kann Autogenes Training zu rascher Entspannung führen. Es wird auch bei Nervosität, Schlafstörungen und psychosomatischen Beschwerden wie Kopfschmerzen, Verdauungsstörungen oder Bluthochdruck eingesetzt. Es sollte immer vorher von einem Arzt überprüft werden, ob nicht andere Beschwerden vorliegen.Die einzelnen Bestandteile des Autogenes Training sind folgenden Übungen

Die einleitende Funktion hat die Ruhe-Übung.

Sie dient zur Beruhigung und soll die Konzentration stärken. Schließen Sie die Augen und stellen Sie sich den Schriftzug -Ich bin ganz ruhig-

Die Schwere-Übung

Mit Training kann diese Übung ein Schweregefühl in den gewünschten Körperteilen auslösen. Sagen Sie sich gedanklich -Die Arme und Beine sind angenehm schwer.-

Die Wärme-Übung

Die Durchblutung der Gliedmaßen werden gefördert. Stellen Sie sich -Die Arme und Beine sind angenehm warm- vor.

Die Atem-Übung

Die Entspannung wird durch eine gezielte Atemtechnik verbessert. Sagen Sie sich -Mein Atem fließt ruhig und gleichmäßig-. Hierbei sollten Sie jedoch nicht gezielt länger ein- und ausatmen. Lassen Sie Ihren Atem so fließen, wie es der Rhythmus Ihres Körpers vorgibt und er wird sich ganz von alleine beruhigen.Die Herz-Übung besteht aus meiner Achtsamkeit auf mein Herzschlag. Stellen Sie sich den Wortlaut -Mein Herz schlägt ruhig und regelmäßig- vor. Keinesfalls sollten Sie sich -Mein Herz schlägt langsam- vorstellen.

Die Sonnengeflechts-Übung

Das Zentrum des Bauches. Sagen Sie sich -Mein Leib wird strömend warm-.

Die Kopf-Übung

Die Übung hilft beim Wachbleiben und zur Konzentrationsverbesserung. Sagen Sie sich -Mein Kopf ist klar, meine Stirn ist angenehm kühl-.


Zu guter Letzt die Rückholung,
was sehr wichtig ist um wach zu sein. Tief Luft holen!, beim nächsten ausatmen Arme fest! Augen auf!
Ein Strecken schließt die Übungsphase ab. Die Aufwachphase ist von höchster Priorität.



7) Progressive Muskelentspannung nach Edmund Jacobson

Progressive Muskelentspannung nach Edmund Jacobson ist ein weit verbreitete und anerkannte Methode, um Stress entgegen zu wirken. Durch An- und Entspannung bestimmter Muskelgruppen wird ein Zustand tiefer Entspannung des ganzen Körpers erreicht.
In einer festgelegten Reihenfolge werden die einzelnen Muskelpartien angespannt, die Spannung wird kurz gehalten und die Spannung wird bewusst gespürt.
Anschließend wird die Spannung gelöst, hier wird die Aufmerksamkeit auf den Wechsel zwischen Anspannung und Entspannung gerichtet.


Anleitung:

Es führt die meisten Menschen zur Entspannung. Beim Anspannen der Muskeln darauf achten, das es als angenehm empfunden wird. Spannen Sie ein Bereich nur leicht an, nie in den Schmerz hinein!Anleitung für den rechten Unterarm:
Schließen Sie Ihre rechte Hand zu einer Faust. Spannen Sie fest an und halten einen Moment lang die Spannung. Spüren Sie bewusst die Spannung in Ihrem rechten Unterarm und in der rechten Hand ca. 3-5 Sek. Nun lassen Sie Ihre Hand und Ihren Unterarm wieder locker.
Achten Sie darauf, wie sich die Muskulatur ganz von selbst entspannt, ohne dass Sie aktiv etwas dazu tun müssen ca. 10-20 Sek.
Lassen Sie auch Ihre Finger ganz entspannt. Spüren Sie, wie die Spannung im Daumen, im Zeigefinger, im Mittelfinger, im Ringfinger und im kleinen Finger ganz von selbst nachlässt.

Schließen Sie nochmals Ihre rechte Hand zur Faust: Faust ballen, Spannung halten -- halten -- und wieder loslassen. Versuchen Sie den Übergang von der Anspannung zur Entspannung bewusst wahrzunehmen....



Alle Meditationen und jede Entspannung dienen der Entspannung, der Vorbeugung und der Aktivierung der Selbstheilungskräfte und ersetzt nicht die Tätigkeit eines Arztes, Heilpraktikers oder Psychologen.


 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Möchten Sie wissen was bisherige Kursteilnehmer geschrieben haben?

Dann schauen Sie sich die Erfahrungsberichte einiger Kursteilnehmer an.

 

 

Infos und Anmeldungen: 0163/ 512 04 54 oder per EMail info@gesundheitsberatung-lev.de